Über 1000 Jahre alt und immer wieder neu!

Liebe Freunde unseres Hauses,

mit »Weingut Disibodenberg« wollen wir eine neue Ära auch in der Firma deutlich werden lassen. Die Klostermühle Odernheim mit der Adresse "Am Disibodenberg 1" ist unmittelbar an dem ehrwürdigen und monumentalen Weinberg »Kloster Disibodenberg« gelegen. Er befindet sich jetzt fast in unserem Alleinbesitz, nachdem wir im vergangenen Jahr die Flächen des ehemaligen Weingutes von Racknitz integriert haben. Damit tragen wir für einen der ältesten Weinberge Deutschlands und eine der besten Rieslinglagen die Verantwortung. Im Gefolge der Reformation wurde dieser ehemalige Klosterbesitz aufgeteilt und ist nun wieder vereinigt. Für unser Haus sowohl eine große önologische als auch betriebswirtschaftliche Herausforderung mit einer kulturgeschichtlichen Dimension. Wie Sie wissen, war unser Betrieb seit Jahrzehnten besonders durch Burgunder-Rebsorten geprägt: Mit der größten Pinot Noir Fläche an der Nahe in unserem Weinberg im Alleinbesitz »Montfort«, mit Weißburgunder- und Chardonnay-Reben, aus denen wir begehrte Tropfen keltern, ganz eigenen Grauburgundern aus dem Kapellenberg und last but not least auch mit unseren weitgerühmten Montfort Sekten. Wir werden uns weiter mit ganzem Herzblut unseren Burgundern widmen. Und doch hat sich etwas fundamental verändert: Uns wurde jetzt ein Rieslingweinberg anvertraut, dessen Potenzial zu heben Lebensaufgabe ist. Deshalb setzen wir auch mit neuen Etiketten ein Zeichen für Beständigkeit und Wandel, für Tradition und Moderne. Entdecken Sie Schönheiten wie unseren »Dizzy Beau«, einen tänzerisch, feingliedrigen Riesling Kabinett oder »Rosa«, einen duftigen Spätburgunder-Weißherbst. Beide aus dem hervorragenden Jahrgang 2018 zeigen sie ganz unterschiedliche Facetten unseres Spektrums.

Gewachsene Aufgaben erfordern auch die richtigen Menschen, um sie zu bewältigen. Mit dem jungen Diplom-Önologen Magnus Blätz haben wir unser Team im Weingut verstärkt.
Mit dem international renommierten Film-Komponisten von z. B. »Axel F.«, »Top Gun« und 
Weinkenner Harold Faltermeyer haben wir einen neuen Partner gewonnen: Probieren Sie seinen »Melody«, Grauburgunder.
Uta Armbruster-Held berät Sie gerne über die Vielfalt unserer Gewächse oder kommen Sie zu Markus Pape zum Essen und lassen sich vom Sommelier Andreas Held einen gereiften Spätburgunder zum Rinderbäckchen entkorken, um dann bei Charlotte Held im Boos von Waldeckschen Hof Ihren bedenklich geleerten Keller wieder zu bevorraten. Dass Sie vorher durch den Montfort und v. a. den unvergleichlichen Disibodenberg spaziert sind, versprechen Sie uns bitte: es ist Fruhling!


In herzlicher Verbundenheit
Ihr 
Prof. Christian Held

 
Kontakt